Menu

WAGE-Netzwerk: Aktiv führen in unsicheren Zeiten

Arbeit bringt Tagesstruktur, Sozialkontakte und Persönlichkeitsentwicklung. Wenn diese Ressource in unserem Leben wackelt, hat dies große Auswirkungen. Wie können Führungskräfte in Zeiten von Kurzarbeit und Unsicherheit sinnvoll motivieren?

Ein Beitrag von Veronika Jakl für das WAGE-Netzwerk

Read more...

Homeoffice wg. Corona: Gemeinsam gegen Einsamkeit

PsychologInnen hören seit Beginn der Coronakrise von Menschen, die vereinsamen. Auch das Homeoffice verschärft die Situation. Nun steht die kalte Jahreszeit vor der Tür. Um der Isolation vorzubeugen, müssen ArbeitgeberInnen und Beschäftigte an einem Strang ziehen.

Ein Interview u.a. mit Veronika Jakl für "Moment Institut" (www.moment.at)

Read more...

personal manager: AKTIV FÜHREN - Mitarbeiter binden in Zeiten von Physical Distancing

Viele Menschen jammern gerne über ihren Job. Es sei so viel zu tun. Es sei so stressig. Aber ein Job ist nicht nur eine ökonomische Notwendigkeit. Arbeit bringt uns auch Freude, eine Tagesstruktur, Sozialkontakte und persönliche Weiterentwicklung. Wenn dann diese Ressource in unserem Leben wackelt, hat dies große Auswirkungen. Wie können Führungskräfte in Zeiten von Kurzarbeit und Unsicherheit noch sinnvoll motivieren und Mitarbeiter, die sie nach der Krise dringend benötigen, im Unternehmen halten?

Ein Artikel von Veronika Jakl im "personal manager".

Read more...

Radio FM4: Homeoffice der Zukunft

Radio FM4 hat Veronika Jakl interviewt zur Frage: Wie wird das Homeoffice der Zukunft ausschauen? Wollen alle wieder ins Büro oder werden wir weiterhin daheim bleiben? Welche Gefahren birgt das?

Read more...

Die Presse: Wie man zu Hause schwimmen lernt

Viele werden jetzt in das kalte Wasser des Home-Office geworfen, wo sie nie rein wollten. Führungskräfte und MitarbeiterInnen müssen jetzt schwimmen lernen. Und es wird allen gelingen!

Ein Interview mit Veronika Jakl in der PRESSE (21.03.2020).

Read more...

Psychische Arbeitsbelastungen während der Corona-Krise

Selbstverständlich gibt es auch während der Corona-Krise viele Menschen, die in ihrem Berufsalltag direkten Personenkontakt haben. Genannt seien hier – neben vielen anderen - Handelsangestellte in Lebensmittelgeschäften und Apotheken, ÄrztInnen, Pflegekräfte, LaborantInnen, Reinigungskräfte und MitarbeiterInnen von Notfalldiensten. Natürlich gib es Ängste und Stress auf Seiten der MitarbeiterInnen. Es kommt jetzt zu anderen psychischen Belastungen als dies vor der Corona-Krise im Arbeitsalltag der Fall war.

Wie kann man aber als Führungskraft, beispielsweise als AbteilungsleiterIn in einem  Krankenhaus oder in einem Supermarkt, in diesen Zeiten mit MitarbeiterInnen umgehen, die direkten Kontakt mit KundInnen, PatientInnen etc. haben?

Read more...
Subscribe to this RSS feed