Menu

Job-Kurier: Wie Distanz Nähe schafft - im Homeoffice zu mehr Menschlichkeit

Seit einem Jahr hat sich das Arbeiten in vielen Branchen sehr verändert. Das ist nicht nur herausfordernd für MitarbeiterInnen und Unternehmen sondern bietet auch Chancen, v.a. auch im zwischenmenschlichen Bereich.

Artikel im Job-Kurier von Sandra Rabalder (erschienen am 13.03.2021) mit einem Interview mit Mag. Veronika Jakl

Die mit dem Homeoffice einhergehenden Veränderungen des Arbeitsalltags (z.B. Videocalls statt Meetings im Büro, Smalltalk in Chats statt in der Kaffeeküche) führten auch zu Isolation. "Was für die Beschäftigten herausfordernd ist, ist die Ausschließlichkeit dieser virtuellen Zusammenarbeit. Ich glaube, dass jetzt den Menschen umso mehr auffällt, wie wichtig der Kaffeetratsch gewesen ist", erklärt Veronika Jakl in diesem Interview.

Die Arbeitspsychologin ortet durch die Krise mehr Menschlichkeit in der Arbeitswelt: "Durch Videokonferenzen und Ähnliches bekam man einen Einblick, wie die Kollegen eigentlich leben. Es wurde auch mehr über die Abläufe mit den Kindern gesprochen und wann wer Zeit hat." Das führt auch zu mehr Nähe und einem Kennenlernen des Menschen hinter der Arbeitnehmerin/dem Arbeitnehmer.

Mentale Befindlichkeiten werden inzwischen offener und ehrlicher besprochen, da alle davon betroffen sind. Davor gab es bei Stressfaktoren eher die Tendenz keine Schwäche zu zeigen. "Wenn man merkt, es tut gut über gewisse Dinge zu reden und es hat Vorteile, dass wir uns gut verstehen, dann sollte man das in Zukunft genauso machen", ist der Ratschlag von Veronika, um positive Entwicklungen auch in die Zukunft mitzunehmen.

Ein Interview von Sandra Rabalder mit Mag. Veronika Jakl, erschienen im Job-Kurier am 13.03.2021

Veronika Jakl

Arbeitspsychologin, Autorin und Vorstandsvorsitzende des Fachforums für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie.

Begleitet seit 10 Jahren Organisationen dabei motivierende Arbeitsbedingungen zu schaffen und psychische Belastungen zu reduzieren. 
Unterstützt PräventionsexpertInnen, die etwas bewegen wollen.

back to top