Menu

Die Psychologie des Brandschutzes

Oft werden vor Notausgängen Sachen gelagert oder Brandschutztüren aufgekeilt?
Bringen Evakuierungsübungen eigentlich etwas oder werden die eh nie ernst genommen?
Und im Brandfall kommt es manchmal zu Katastrophen, weil Menschen in Panik geraten. Aber warum eigentlich?

Carsten Janiec von "Brandschutz im Dialog" interviewte Veronika Jakl wie man psychologisches Wissen im Brandschutz einsetzen kann.

Hier das Video anschauen:

Leitfragen:

  • Zu welchen Zeitpunkten kann man Psychologie überhaupt im Brandschutz einsetzen?
  • Geraten Menschen bei Bränden automatisch in Panik?
  • Wie motiviert man Menschen Vorbeugung zu betreiben?
  • Helfen rechtliche Repressionen, damit Sicherheitsmaßnahmen wirklich umgesetzt werden?
  • Häufig werden Schulungen nicht ernst genommen. Warum?

Viel Erfolg beim Reflektieren & Umsetzen der Tipps!

Veronika Jakl

Arbeitspsychologin, Autorin und Vorstandsvorsitzende des Fachforums für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie.

Begleitet seit 10 Jahren Organisationen dabei motivierende Arbeitsbedingungen zu schaffen und psychische Belastungen zu reduzieren. 
Unterstützt PräventionsexpertInnen, die etwas bewegen wollen.

back to top