Menu

Eine kleine Geschichte von Tomaten & Erfolg

Gestern habe ich am Nachhauseweg zufällig die Mutter meiner langjährigsten Freundin getroffen. Sie wohnt 2 Straßen weiter.

Sie meinte zu mir: "Ich bin letztens bei euch vorbeigegangen. Wow, du und deine Eltern, ihr habt echt große und viele Tomaten in den Gärten stehen! Das ist echt beeindruckend!"


Da hab ich gelacht und mich brav bedankt.

Sie weiter: "Was könnt ihr eigentlich nicht? Ihr könnt selbst Häuser bauen, handwerken und auch Tomaten züchten!"

Daraufhin hab ich geantwortet: "Naja, wir können nicht ALLES. Aber man kann ja alles ausprobieren und lernen..."

Sie: "Aber bei mir werden die Tomaten einfach nichts. Die bleiben klein und irgendwann kommen die Schnecken und essen alles auf."

Ich: "Wir düngen eben viel mit Grünschnitt, Hornspänen, Pferdemist und so. Dann klappt das."

Sie: "Nein, das ist mir zu mühsam. Da geb ich dann irgendwann auf."

Da war es mir klar: Hier geht es nicht um "etwas können", sondern um Ausdauer.
Denn, ganz ehrlich: Tomaten pflanzen hat nichts mit Talent zu tun. Und damit kann es JEDE/R, der nur genug Willen hat, Freunde am Experimentieren und Ausdauer mitbringt!

So ist es doch auch mit dem Erfolg im Business und bei Beratungen, oder?

Veronika Jakl

Arbeitspsychologin, Autorin und Vorstandsvorsitzende des Fachforums für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie.

Begleitet seit 10 Jahren Organisationen dabei motivierende Arbeitsbedingungen zu schaffen und psychische Belastungen zu reduzieren. 
Unterstützt PräventionsexpertInnen, die etwas bewegen wollen.

back to top